Tel.:

05136 / 28 96
WIR LEBEN HANDWERK

Projekte

Niedersachsen

03 2019

Heuer Malermeister ist groß in Mode

Heuer Malermeister aus Hannover wurde beim Bau eines Modeladenmodells von einem Unternehmen aus Isernhagen mit Putz-, Maler-, Trockenbau- und Bodenbelagsarbeiten beauftragt.

Produkte verkaufen sich nicht von selbst. Das wusste schon der deutsche Backwaren-Profi Hermann Bahlsen – und ließ seine süßen Köstlichkeiten bereits 1910 in eigens designten Flagship-Stores deutschlandweit präsentieren. Seit dem haben Warenpräsentation und Ladenbau einen festen Platz in den Marketingabteilungen großer Unternehmen gefunden. Besonders in der Modebranche.

Ein spannender Auftrag aus der Modebranche
Um Händlern und Vertriebsmitarbeitern zu zeigen, wie die Ware optimal präsentiert wird, unterhält ein in der Region Hannover ansässiges Unternehmen für Damenmode ein hauseigenes Ladenmodell – quasi eine 1:1-Nachbildung echter Geschäftsräumlichkeiten. Beim Bau des im wahrsten Sinne des Wortes einmaligen Ladenmodells erhielt Malermeister Heuer den Zuschlag für diverse Arbeiten.

Trockenbau, Putz- und Malerarbeiten, Bodenverlegung
Bei einem solchen Projekt zählen handwerkliche Fähigkeiten und eine gute Portion Vorstellungskraft. Beides brachten auch die Heuer-Profis Jörg Hesse, Rainer Knut und Eugeniusz Chojnacki mit, als sie zwischen 2016 und 2017 in Isernhagen tätig waren. Ihre Aufgaben bei der Realisierung der Architektenentwürfe reichten von Malerarbeiten über Trockenbau bis zum Verlegen von Teppichen. 

Wände und Decken mit Putzflächen in Q3-Qualität
Für die Wände und Decken des virtuellen Geschäfts wurden Trockenbauelemente verbaut, in Q3-Qualität gespachtelt und mit „Caparol Premium Colour“-Farbe gestrichen. Zum Einsatz kamen zwei Farbtöne: ein spezielles Petrolgrau und ein kontrastierendes Weiß. Um ein sicheres Anbringen von Vorhängen, Kleiderstangen und Lichttechnik zu gewährleisten, wurden die Trockenbauwände und -decken an mehreren Stellen verstärkt. In die Decken wurden Revisionsklappen eingebaut.

Attraktive Ausführung – anziehende Wirkung
Danach wurden in der „Private Area“ Teppiche verlegt und Sockelleisten angebaut. Für moderne Präsentationsmöglichkeiten sorgt der ebenfalls von den Heuer-Profis wandflächenbündig eingebaute Bildschirm. Damit macht das virtuelle Geschäft schon jetzt richtig Lust aufs Shoppen. Nach den initialen Arbeiten folgten noch drei „Refresh“-Aufträge, um das Ladenmodell optisch up-to-date zu halten. Das Ergebnis beweist: Heuer Malermeister ist auch im Fashionbereich groß in Mode. (ds)